eBook Nr. 47 - Leichte Torpedoschnellboote der Volksmarine

Zoom
eBook
Sofort lieferbar Gewicht: 0.11 kg
eBook Nr. 47 - Leichte Torpedoschnellboote der Volksmarine
32 Seiten, viele Bilder, Abbildungen und Karten


* eBook, Lieferung auf SD- Karte
* Für Desktop PC, Tablet PC, Mac, MacBook, u.a.
* Zur Wiedergabe auf Geräten ab 10 Zoll
* Datenformat: HTML5, EXE, APP, PDF

Auf Grund der Art der Broschüren lassen sich die eBook´s nur ganzseitig darstellen.
Diese Ausgabe ist als HTML5, EXE und PDF auf dem Datenträger vorhanden.
Open Flash version on PC, open HTML5 version on mobile device.
Zur optimalen Darstellung werden Geräte ab 10 Zoll Bildschirmgröße empfohlen.


In der Aufbauphase der „Seestreitkräfte“ der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) erfolgte bereits 1958 die Erarbeitung ersten operattaktischen Forderung für den Bau von leichten Schnellbooten. Ausgehend vom Küsten-vorfeld sollte eine neue Generation von maritimen Kleinkampfmitteln entstehen. Als Vorläufer dienten die während des Zweiten Weltkrieges ge-bauten Klein-Schnellboote, die als Gleit- oder als Tragflügelboote eingesetzt bzw. erprobt worden waren. Nach dem Zweiten Weltkrieg zeigte die Sowjetunion reges Interesse an den deutschen Unterlagen zur Tragflügeltechnik. Die Rosslauer Schiffswerft musste die Entwicklungsarbeiten von Tragflügelbooten für die Sowjetunion bis 1949 weiterführen. Erst mit der Aufgabenstellung des Chefs der Seestreitkräfte vom 10.12.1959 zum Bau eines „Leichten Tragflügel-Torpedoschnellbootes“ erfolgte die Einbeziehung der Rosslauer Schiffswerft in den militärischen Schiffbau. Ver-suche mit Tragflügelbooten wurden wieder aufgenommen und die Entwick-lung und Erprobung von Torpedoschnellbooten, einschließlich eines Leichten Torpedoschnellbootes (LTS-Boot) begonnen. Durch die Lage der Werft entschloss man sich die Entwicklung einzustellen. Im August 1960 erfolgte dann die Vergabe der Entwicklungsarbeiten für ein neues LTS-Boot-Projekt an die Peenewerft Wolgast (Projekt 63/Iltis) und die Yachtwerft Berlin (Projekt 68/Hydra) vergeben. Vom Projekt „Iltis“ wurden insgesamt 39 und vom Projekt „Hydra“ 28 Boote gebaut.

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Prüfcode

    Bitte Wert angeben!

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten