eBook Nr. 63 - Torpedoschnellboots-Projekt „Forelle“ der Volksmarine...

Zoom
eBook
Sofort lieferbar Gewicht: 0.11 kg
eBook Nr. 63 - Torpedoschnellboots-Projekt „Forelle“ der Volksmarine 1952-1963
32 Seiten, viele Bilder, Abbildungen und Karten


* eBook, Lieferung auf SD- Karte
* Für Desktop PC, Tablet PC, Mac, MacBook, u.a.
* Zur Wiedergabe auf Geräten ab 10 Zoll
* Datenformat: HTML5, EXE, APP, PDF

Auf Grund der Art der Broschüren lassen sich die eBook´s nur ganzseitig darstellen.
Diese Ausgabe ist als HTML5, EXE und PDF auf dem Datenträger vorhanden.
Open Flash version on PC, open HTML5 version on mobile device.
Zur optimalen Darstellung werden Geräte ab 10 Zoll Bildschirmgröße empfohlen.


Nach der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Oktober 1949 wurde im Juni 1950 die Hauptverwaltung Seepolizei als neue Marine aufgestellt. Bereits in den ersten Überlegungen für einen Flottenaufbau waren Schnellboote aus eigener Rüstungsproduktion vorgesehen. Der 1952 erteilte Regierungsauftrag an die Schiffswerft Roßlau für den Bau des Schnellboot-Projektes „Forelle“ war verbunden mit dem Nachbau des Daimler-Benz-Motor MB 511. Dieser 20-Zylinder Dieselmotor hatte sich während des Zweiten Weltkrieges bewährt und wurde nun von der Sowjetunion als Beutemotor der DDR zur Verfügung gestellt, waren sie doch selbst am Nachbau interessiert. Ohne Rücksicht auf die Patentrechte begann der Nachbau des MB 511 unter der Bezeichnung 20 KVD 25 im Konstruktions- und Entwicklungsbüro für Dieselmotoren und Dampfmaschinen in Roßlau, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Motorenbau Roßlau. Bereits am 19. Juni 1953 erfolgte aus politischen und ökonomischen Gründen die Einstellung des Motornachbaus und begründete damit auch die Einstellung des Schnellboot-Projektes „Forelle“. Trotzdem begann im November 1955 die Seeerprobung des Nullbootes bis 1958. Unter Verwendung des sowjetischen 12-Zylinder Dieselmotors M 50 F-3 erfolgte die Fertigstellung und Erprobung von zwei weiteren Versuchsbooten bis 1963. Diese wurden als Wachboote an die Grenzbrigade Küste übergeben und 1965 verschrottet.

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Prüfcode

    Bitte Wert angeben!

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten