Heft Nr. 35 - Minenoperation der 6. Torpedobootsflottille - 17./18. August 1944

Zoom
Broschürenreihe zur deutschen Geschichte
Sofort lieferbar Gewicht: 0.11 kg
Minenoperation der 6. Torpedobootsflottille - 17./18. August 1944
1. Auflage 2014
ISBN: 978-3-939155-60-7
Format ca. A5
32 Seiten, viele Bilder, Abbildungen und Karten

In der Nacht vom 17. zum 18. August 1944 führte die deutsche Kriegsmarine in der Narwa Bucht eine bis heute umstrittenen Minenoperation durch. Die Durchführung oblag der 6. T-Flottille unter ihrem Flottillenchef, Korvettenkapitän Koppenhagen, wobei die Torpedoboote T 22, T 30 und T 32 durch Minentreffer verloren gingen. Um ein Räumen der im inneren Finnischen Meerbusen liegenden deutschen Minensperre durch den Gegner zu behindern bzw. zu unterbinden, sollte westlich der „Seeigel 9b“ eine neue Minensperre „Seeigel 10b“ gelegt werden. Die Minenübernahme erfolgt vom Tender Kondor auf der Reede südlich von Helsinki. Am 17. August liefen die vier Boote (T 22, T 23, T 30 und T 32) um 18.37 Uhr zur Erfüllung der Aufgabe ab. Bei ruhiger See und klarer Sicht erreichte die Flottille um Mitternacht das Zielgebiet. Die Formationseinnahme zum Minenwurf war noch nicht beendet, als T 22, T 30 sowie T 32 durch Minentreffer vernichtet wurden. Durch mangelnde Navigation waren die Boote zu weit nach Osten abgekommen und so in die eigene Minensperre „Seeigel 9b“ geraten. Durch sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen konnten noch 141 Mann von deutscher und 106 Mann von sowjetischer Seite geborgen werden. Gefallen oder vermisst wurden 247 Besatzungsangehörige.

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Prüfcode

    Bitte Wert angeben!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten